Ressort: Shopping
Datum: 11. Dezember 2015
Ort: Trier

Modehaus Marx

Willkommen in einem der bekanntesten Kaufhäuser in Trier: Im Modehaus Marx werden Frauen und Herren gleichermaßen fündig. Das Traditionshaus blickt mittlerweile auf stolze 180 Jahre Erfahrung zurück. Auf insgesamt über 3.200 qm und auf drei Shopping-Etagen bietet es alle erdenklichen Fashion-Highlights: von modischen Basics über Casual Wear für jeden Tag und Business-Outfits bis hin zu eleganten Abendroben und Anzügen. Die klassische Mode fehlt dabei ebenso wenig wie die aktuellen Trends für junge und jung gebliebene Frauen.
Podcast
Fotostrecke
Das vielfältige Markenangebot reicht von Labels bekannter Modehäuser und internationaler Designer wie s.Oliver, Basler und Roy Robson über Marken wie Frieda&Freddies, Blue Monkey und Soccx bis hin zu modischen Must-Haves von Opus, comma und Garcia. Passende Accessoires wie Taschen, Gürtel, Schals und Mützen findet man in großer Auswahl im Erdgeschoss. Die freundlichen und kompetenten Mode-Beraterinnen lesen Ihnen jeden Wunsch von den Augen ab. Sie können aber auch den Auswahl-Service nutzen und die neuen Trends in Ruhe zu Hause anprobieren.

Das besondere bei Marx: Die Größen- Kompetenz. Das umfangreiche Sortiment wird fur die Damen in den Größen 34 bis 60, fur die Herren in 46 -75 angeboten. Und sollte trotzdem einmal eine Änderung nötig sein, wird im hauseigenen
Änderungs-Atelier schnell fur den optimalen Sitz gesorgt. Damit die Eltern in Ruhe einkaufen können, kümmert sich im Kinderspielzimmer eine ausgebildete Erzieherin mit Spielen und Bastelarbeiten um die Kleinsten. Mit dem kostenlosen Kundenparkplatz in der Gartenfeldstraße entfällt außerdem die oft anstrengende Parkplatzsuche. Eine Auswahl, die ihresgleichen sucht, ein umfassender Service und eine entspannte Einkaufsatmosphäre sorgen dafür, dass sich der Kunde bei Marx rundum wohl fühlt.

Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 9 bis 19 Uhr
Sa. 9 bis 18 Uhr

Kontakt
An der Basilika
54290 Trier
Telefon: 0651 46090
modehaus-marx.de
www.facebook.com/ModehausMarx
 

Inhalt teilen:




Kommentare via facebook


  • Anzeige
  • Newsticker
    • 111. Comedy Slam am 03.06. im Mergener Hof

      Die letzte Ausgabe vor der Sommerpause hält wieder jede Menge Humorkünstler bereit, die um die Gunst des Publikums buhlen. So haben unter anderem Michael Ulbts aus Köln, Jens Wienand aus Mannheim und Oliver Steidle aus Bonn ihr Kommen zugesagt. Beginn ist um 20:00h, die Karten kosten 9,50 Euro, ermäßigt 8,- Euro.
    • Comedy Slam am 06.05. im Mergener Hof

      Zum 110. Mal treffen sich die Humorkünstler ab 20:00h zum Wettstreit, wie immer entscheidet das Publikum über Sieg und Niederlage. Ihr könnt euch unter anderem auf Dennis Grundt aus Hamburg, Nick Schmid aus Augsburg und Christin Jugsch aus Bremen freuen. Tickets erhaltet ihr für 9,50 Euro, ermäßigt 8,- Euro.
    • Science Slam am 28.04. in der Mensa der Uni Trier

      Wissenschaft verwandelt sich zu Lesebühnen-Pop: Hier werden wissenschaftliche Themen und Arbeiten populärwissenschaftlich aufbereitet und den Zuhörern schmackhaft gemacht – quasi eine Mischung aus Hip-Hop-Battle und Kolloquium. Definitiv kreativ! Um 20:00h startet der Slam, Tickets kosten 6,- Euro, ermäßigt 4,- Euro.
    • Comedy Stage am 26.04. bei Bungert

      Zur letzten Ausgabe vor der Sommerpause haben sich wieder drei Comedians angekündigt, die das Publikum auf unterschiedlichste Weise zum Lachen bringen: Christopher Köhler ist Comedy-Magier, der Diplom-Biologe Keirut Wenzel verbindet Comedy mit Wissenschaft und Quichote präsentiert Hip-Hop, gepaart mit Stand-Up-Elementen. Los geht's um 20:00h, Tickets gibt's für 20, Euro an der Bungert-Information.
    • Poetry Slam am 15.04. im Mergener Hof

      Bei der nächsten Ausgabe des Dichterwettstreits dürft ihr euch unter anderem auf Kendra Löwer aus Tübingen, Philipp Dewald sowie Jana Hilliges aus Trier und Kathi Hopf aus Koblenz freuen. Tickets gibt's zum Preis von 6,- Euro an der Abendkasse, das Event startet um 20:00h.
  • Anzeige
  • Events
    • Das geht im September

      Oktoberfeste gibt’s schon im September? Wo soll denn da der Sinn sein, bitte? Pfff, auf jeden Fall kommen davon jetzt recht viele – wer drauf steht, sollte also sein Dirndl schon Mal auspacken, Bierflecken rauswaschen und die Jungs können die Lederhosen von Mami bügeln lassen. Und alle Oktoberfesthasser, die Oktoberfeste hassen, haben wenigstens auch Grund, permanent Bier zu trinken. Weiterer Vorteil: Alle Oktoberfestliebhaber, mit denen man sonst im Supermarkt, in der Dirndl-Abteilung oder sonst wo über den Sinn der Sache diskutieren würde, tummeln sich an einem Ort, der da wäre: das Festzelt. Artikel lesen...
    • Das ging im August

      Mit dem sogenannten Sommer ist jetzt wohl ein für alle Mal Schluss, ab jetzt müssen wir uns halt mit dem Schissiwetter hier abfinden. Dabei ist es ja noch gar nicht mal offiziell September und erst im September spielt das Wetterchen ja bekanntlich verrückt – oder war ein anderer Monat so crazy?? Na ja, der August war auf jeden Fall auch schon crazy, aber nicht was die Temperaturen angeht, sondern ihr wisst schon, die Partys: Artikel lesen...
    • Das geht im August

      O du lieber August … Das sind ja mal bescheidene Aussichten, die uns der Deutsche Wetterdienst da prognostiziert. Wenn ihr aber dreimal „Party, Party, Party“ sagt, ganz fest dran glaubt, und vielleicht einen Anti-Regentanz performt, klappt das mit dem tollen Wetter, denn schließlich habt ihr dank unserer Partytime so einiges vor im achten Monat des Jahres. Artikel lesen...
    • Das ging im Juli

      Was, das war‘s schon mit Juli? Vier Wochen Sommerferien sind rum, die Erinnerungen an den Urlaub verblassen und Grillen im Garten ist auch nicht mehr das, was es mal war. Gott sei Dank gibt‘s uns: Wir frischen die Erinnerung an die besten Events im Juli für euch auf und drehen an der Zeitschraube. Vielleicht wart ihr ja sogar bei einigen selbst dabei. Artikel lesen...
    • Das geht im Juli

      Juni, Juli. Das verschwimmt auch immer alles vor meinem geistigen Auge. Dabei hab’ ich nur ganz wenig Hornhautverkrümmung und guck’ eigentlich nie genau hin. Hier sitz’ ich nun, ich armer Thor und schreib’ Partytime als wie zuvor. Aber: Die Sache will’s, die Sache will’s! Deshalb geht es jetzt auch direkt volle Karotte los. Mit dem Preview direkt in die Sommerferien. Artikel lesen...
  • Anzeige
  • Finde uns auf facebook